Ziele-Leitbild-Motivation

Ziele

Das Ziel von Cap Companion ist es, Menschen mit einer Behinderung zu ermöglichen, ihre Freizeit nach individuellen Wünschen und Interessen zu gestalten und so einen Teil dazu beizutragen, ihr Menschenrecht auf Erholung und Freizeit zu verwirklichen. Neben diesem Beitrag zu Gleichberechtigung und Lebensqualität wird auch die Eigenständigkeit der Teilnehmer/-innen unterstützt sowie ihre Integration ins "normale Leben" gefördert. Darüber hinaus bieten Reise- und Freizeitaktivitäten die Möglichkeit, aus den eigenen Routinen auszubrechen, sich neuen Herausforderungen zu stellen, an Grenzen zu kommen aber auch Grenzen zu überwinden und über sich hinauszuwachsen. Hier kommen sowohl freizeit- als auch erlebnispädagogische Aspekte zum Tragen, das Selbstvertrauen wird gestärkt und die Mobilität gefördert.

Herausforderung: Erste Schnorchel-
erlebnisse am Great Barrier Reef
Grenzen überwinden: schwierige
Strassenverhältnisse in New Delhi
Integration: spontane Hilfe auf dem
Weg zum Strand von Olympos

  

Leitbild und Grundhaltung

Freizeit und Reisen nehmen nicht nur in unserer Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert ein. Der Anspruch auf Erholung und Freizeit sowie (periodisch bezahlten) Urlaub ist sogar in den Menschenrechten verankert (Artikel 24, Allgemeine Erklärung der Menschenrechte). Entspannung und Erholung von täglichen Pflichten und Aufgaben, Abwechslung von den üblichen Gewohnheiten, Ablenkung von alltäglichen Routinen, Sorgen und Problemen - ein Ausgleich in der Freizeit ist Balsam für Leib und Seele, lädt den körpereigenen Akku wieder auf und gibt neue Kraft für die Bewältigung der Aufgaben des täglichen Lebens. Reisen ist eine ganz besondere Art Freizeit zu gestalten. Reisen bedeutet viel mehr als diese nüchternen Worte der Menschenrechtsdeklaration ausdrücken können. Reisen öffnet Horizonte, verändert Perspektiven, gibt Einblicke in die Vielfalt des Lebens und der Schöpfung.

"Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren". Dieser erste Artikel der Menschenrechtsdeklaration prägt meine Grundhaltung. Insbesondere während meiner Projekteinsätze in Indien, wo das hierarchische, patriarchale Kastensystem den Menschen ihren Status auf dieser Welt zuweist, hat sich dieser Grundsatz, der auch Leitmotiv meiner Diplomarbeit war, tief in mir verankert. Ich möchte mit Cap Companion unter Berücksichtigung individueller Bedürfnisse soviel Normalität als möglich gestatten. 

Vielfalt des Lebens Perspektiven Horizonte

Meine Motivation zum Reisen mit Menschen mit Handicap

Das Kennenlernen und Er-"leben" anderer, uns fremder Kulturen, Traditionen und Lebensweisen, die Begegnung mit Menschen, die anders denken, fühlen und sich anders verhalten ist ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Die Welt und das Leben in seiner Vielfalt er"fahren", zu neuen Horizonten vordringen, Natur spüren und neue Lebensgefühle erleben und teilen, das ist meine Motivation und der Ursprung der Idee für dieses Angebot. Weil mir das Reisen persönlich so unsagbar viel gegeben hat, möchte ich meine Begeisterung für das Erlebnis neue Welten zu erkunden gerne teilen, mit Menschen, die ebenfalls von solchen individuellen Reiseabenteuern träumen, aufgrund von körperlichen oder leicht geistigen Einschränkungen aber in gewissen Situationen auf Hilfe angewiesen sind. Gerne möchte ich Sie dabei unterstützen, Grenzen zu überwinden, nach dem Motto "wo ein Wille ist, ist auch ein Weg", oder "der Weg ist das Ziel" und dadurch neue Perspektiven eröffnen und neuen Lebensmut geben. Beispiele hierzu in den Reiseberichten.

Namensfindung Cap Companion

Wortschöpfungen in der Namensfindung – Bedeutungshintergrund des Namens Cap Companion

  • "Cap", .. in erster Linie von "handicap" hergeleitet, bedeutet im Englischen auch "Zündkapsel" oder "Gipfel", "krönen" und "übertreffen". "Capability" bedeutet Fähigkeit und "capabilities" sind Ressourcen und Talente, die wir haben, die auf individuellen Reisen auch gefördert und gestärkt werden - während "capacity" als Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit übersetzt (auf abenteuerlichen Reisen eine notwendige Grundvoraussetzung) wird und "caper" im Sinne von "Freudensprünge/Luftsprünge machen" steht (und wer freut sich nicht über eine grosse Reise?). Und nicht zuletzt steht "cap" auch für das Käppi, das sowohl vor Sonne als auch vor Regen und Unwetter schützt und somit ein wichtiger Reisebegleiter.

  • "Companion" benennt die Begleitperson, die Weg-Gefährtin und Kameradin, ... das bin in diesem Falle ich: Dunja Zazar 

  • Das ".com" in der Web-Site-Adresse (CapCompanion.com) steht für mich in keiner Weise für kommerziell sondern tönt doch auch wie "komm", "komm mit" und beinhaltet für mich aber die Aufforderung "Komm! Komm mit!, ... wir gehen die Welt erkunden!